Produkte

 

Hydraulische Widder, System WAMA

Hydraulische Widder, System WAMA sind in 12 verschiedenen Größen lieferbar.
Die jeweilige Größe ist abhängig vom Treibwasseraufkommen in Liter/Minute. Der kleinste lieferbare WAMA-Widder benötigt zum Betrieb gerade einmal 3 l/min, während der größte WAMA-Widder aus dem Standard Lieferprogramm bis zu 600 l/min Treibwasser benötigt.

WAMA-Widder werden mit regelbaren Stoßventilen geliefert.

Natürlich ist auch eine Reihen- bzw. Parallelschaltung von hydraulischen Widdern möglich, um einen größtmöglichen Nutzen zu erzielen!

Ebenso sind bei Bedarf Sonderkonstruktionen für “Wildwasser-widder” mit 2 getrennten Wasserläufen (Förderwasser vom Treibwasser unabhängig) lieferbar.

Höchste Betriebssicherheit und größte Leistungsfähigkeit bei minimaler Wartung und Pflege sind die besonderen Merkmale der WAMA-Widder. Dieses ist auf die Optimierung folgender Baugruppen zurückzuführen:

1. Regelbare Stoßventile
Regelbare Stoßventile garantieren eine restlose Ausnützung der Treibwassermenge in nassen und trockenen Jahreszeiten. Die elastischen, auswechselbaren Ventilsitzaufschlagflächen garantieren ein stetes absolutes Abdichten und deshalb gleich- bleibende Höchstleistung auch bei längerem Gebrauch. Zugleich sind diese Einlagen geräuschvermindernd.

2. Optimiertes Rückschlagventil
Das Rückschlagventil, welches sich im Windkessel befindet, ist neben dem Stoßventil von weiterer wesentlicher Bedeutung für höchste Betriebssicherheit und Leistungsfähigkeit der WAMA-Widder. Das Rückschlagventil bildet eine eigenständige Baugruppe und besteht aus einem auf die Widdergrundplatte aufgeschraubten Gehäuse mit 2 Ventilklappen und Begrenzungshalter. Sollte durch widrige Umstände ein Schaden am Ventil entstehen, wird die Grundplatte somit nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Durchführung von Reparaturen oder Auswechslungen kann also schnell und wirtschaftlich erfolgen. Die besonders großen Durchgangsöffnungen durch Doppelventilklappen begünstigen die nahezu restlose Ausnutzung der kinetischen Energie, was eine hohe Nutzleistung ermöglicht. Als Ventilklappen kommt eine hochwertige langlebige Gummimischung zum Einsatz. Die große Elastizität des Materials gewährleistet darüberhinaus die absolute Dichtigkeit des Ventils.

3. Großer Windkessel
Der Einsatz eines großen und reichlich dimensionierten Windkessels schafft einen größeren Rauminhalt, der wiederum ein größeres und weicheres Luftpolster zur Folge hat. Das Eindringen des Nutzwassers wird somit entscheidend erleichtert was zur weiteren Leistungssteigerung der WAMA-Widder beiträgt. Der größere Luftinhalt hat außerdem den Vorteil, dass die Wartungs- und Pflegeintervalle für die Be- und Entlüftung entscheidend verlängert werden konnten, wenn auf eine automatische Be-/ Entlüftung verzichtet werden soll. - Selbstverständlich ist bei sämtlichen WAMA-Widdern aber auch eine automatische Be-/ Entlüftung möglich!

4. Kontroll- / Entlüftungshahn
Zur leichteren Durchführung der Be- bzw. Entlüftung wurde ein Kontroll- / Entlüftungshahn angebracht. Dieser befindet sich leicht zugänglich am unteren Drittel des Windkessels.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen an dieser Stelle keine vorgefertigte online-Berechnugshilfe anbieten kann.
Welche Widdergröße für Ihre Anforderungen bzw. Ihre Gegebenheiten ideal geeignet ist, lässt sich am Besten durch ein persönliches Gespräch abklären. Nur so kann gewährleistet werden, dass Sie Informationen über eine optimal angepasste Widder-Anlage erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Farbe